50 Jahre Goldbeck. Erfolg mit System.
Zurück zu goldbeck.de

50 Jahre
GOLDBECK.

Erfolg mit System.

1969 | 2019

1969

69

Gute Ideen und eine Portion Glück

Der junge Ingenieur Ortwin Goldbeck steckt voller Ideen. Er hat seine ganz eigene Vision eines modernen Stahlbaus. Und er will unternehmerisch auf eigenen Füßen stehen. Am 1. September 1969 gründet er mit sieben Mitarbeitern die GOLDBECK KG Hallenbau und Stahlbau und stellt erste Stahlelemente her. Es ist der Beginn einer Erfolgsgeschichte.

1969
Als 30-Jähriger gründet Ortwin Goldbeck sein eigenes Unternehmen.

1970

70

Ein erfolgreiches „Dreigestirn“

Schon kurze Zeit später holt Ortwin Goldbeck zwei Geschäftsführer nach Ummeln: 1970 seinen Jugendfreund Hans-Heinrich Knufinke und zwei Jahre später seinen Schulfreund und Schwager Dieter Pohlmann. Während Ortwin Goldbeck sich auf das Kerngeschäft – die Herstellung von Stahlelementen und deren technische Innovationen – konzentriert, übernimmt Knufinke die kaufmännische Leitung und Pohlmann den Vertrieb.

1970
Das „Dreigestirn“ aus Hans-Heinrich Knufinke, Ortwin Goldbeck und Dieter Pohlmann (v.l.) prägt das Unternehmen in den 1970er- und 1980er-Jahren.

1972

72

Nah am Kunden

In Hannover-Langenhagen entsteht die erste Niederlassung von GOLDBECK. Ein bedeutender Schritt auf dem Weg zu einem dezentralen Vertriebsnetz.

1972
Mit eigenen Montagefahrzeugen fährt GOLDBECK Mitte der 1970er-Jahre Baustellen an, ab jetzt auch von Hannover aus.

1974

74

Moderne Architektur aus Stahl

In Bielefeld findet die Einweihung eines modernen, repräsentativen Verwaltungsgebäudes mit einem Tragwerk und einer Fassade aus Stahl statt. Das sogenannte GOLDBECK-Haus ist bis 2018 Sitz der Geschäftsleitung.

1974
Das GOLDBECK-Haus: Bodentiefe Fenster schaffen Transparenz nach innen und außen.

1980

80

Elementiertes Bauen mit System

Ab Mitte der 1980er-Jahre baut GOLDBECK neben den klassischen Hallen auch Bürogebäude und Parkhäuser mit Elementen aus eigener Fertigung. Es ist die Basis für die weitere unternehmerische Entwicklung und Wachstum. Rund 200 Mitarbeiter beschäftigt GOLDBECK zu diesem Zeitpunkt.

1980
Ortwin Goldbeck (rechts) zeigt seinem Vater Wilhelm Goldbeck die Neubauten auf dem Werksgelände.

„DIE EIGENE PRODUKTION IST EIN ZENTRALER TEIL UNSERER UNTERNEHMENS-DNA.“ Jan-Hendrik Goldbeck

1984

84

Beteiligung der Mitarbeiter am Erfolg

Im ersten Jahr nach Einführung einer Mitarbeiterbeteiligung gibt das Unternehmen 160 Anteilsscheine mit einem Volumen von 100.000 D-Mark aus. Zu diesem Zeitpunkt arbeiten rund 600 Mitarbeiter bei GOLDBECK. Dieses beispiellose Beteiligungsmodell wird später vielfach ausgezeichnet.

1984
Mitarbeiter können seit 1984 mit Anteilsscheinen am Unternehmenserfolg teilhaben.

1990

90

Auf in den Osten

Bereits im Sommer 1990 richtet GOLDBECK in einem Textilwerk im sächsischen Falkenstein ein kleines, provisorisches Konstruktionsbüro ein. Heute ist Treuen im Vogtland mit 800 Mitarbeitern der zweitgrößte Standort.

1990
1991 legt GOLDBECK den Grundstein für ein Werk zur Herstellung von Stahlelementen im sächsischen Treuen.

„WICHTIG FÜR DEN ERFOLG IST, KLARE VORSTELLUNGEN ZU HABEN. GUT, WENN DANN DIE FÄHIGKEIT HINZUKOMMT, ANDERE MENSCHEN BEGEISTERN ZU KÖNNEN.“ Ortwin Goldbeck

1997

97

Auf nach Europa

Um weiter strategisch Märkte zu erschließen, gründet das Unternehmen 1997 GOLDBECK International. Ab sofort erschließt das Unternehmen neue Märkte in Europa und wächst auf rund 1.200 Mitarbeiter an. Heute ist GOLDBECK neben Deutschland auch in Polen, Tschechien, der Slowakei, Großbritannien, Österreich, der Schweiz, den Niederlanden und in Skandinavien vertreten.

1997
Eine von sechs Betonfertigteilproduktionen: GOLDBECK Werk in Vrdy, Tschechien.

1998

98

Konzipieren, bauen und betreuen

Das GOLDBECK Gebäudemanagement bereichert ab 1998 das bestehende Produktportfolio. Von nun an ist GOLDBECK in der Lage, die Gebäude auch nach Fertigstellung weiter zu betreuen und den technischen Service zu übernehmen. 1.400 Immobilien hat GOLDBECK bis heute ganzheitlich, wirtschaftlich und transparent betreut.

1998
GOLDBECK begleitet die Kunden auf Wunsch über den gesamten Lebenszyklus eines Gebäudes.

„PRODUKTVIELFALT SCHAFFT MÖGLICHKEITEN ZU WACHSEN UND SICH ALS UNTERNEHMEN WEITERZUENTWICKELN.“ Jörg-Uwe Goldbeck

1999

99

Ein Showroom für die Produkte

Das heutige SystemZentrum in Bielefeld wird eröffnet. Es ist das Highlight des neuen Bürogebäudes und zeigt Gebäudeexponate in Originalgröße auf 2.000 Quadratmetern Fläche. Es vermittelt einen plastischen Eindruck vom elementierten Bauen mit System.

1999
Produktexponate und KundenForum – Das GOLDBECK SystemZentrum in Bielefeld.

2007

07

Die nächste Generation

Ortwin Goldbeck wechselt in den Beirat und übergibt den Staffelstab an seine Söhne Jörg-Uwe und Jan-Hendrik, die nun das Unternehmen mit rund 1.600 Mitarbeitern führen. Sein Sohn Joachim engagiert sich in der Solarbranche.

1999
Mit dem Eintritt der Söhne in das Unternehmen sind die Weichen für die Zukunft gestellt.

2009

09

Enormes Wachstum

Die Baubranche erlebt nach der Finanzkrise 2008 einen großen Aufschwung. Durch frühzeitige Investitionen in ein eigenes Betonfertigteilwerk in Hamm/Westfalen ist GOLDBECK optimal vorbereitet. Rund 3.000 Mitarbeiter sind jetzt im Unternehmen beschäftigt.

2011
Das Betonwerk in Hamm steht für dynamisches Wachstum bei GOLDBECK.

2015

15

Services im Fokus

Die GOLDBECK Services vereinen Leistungen wie Property, Facility und Parking Services sowie die Entwicklung und Strukturierung von Projekten für die öffentliche Hand.

2011
Als Generalübernehmer konzipiert, baut und betreut GOLDBECK Gewerbeimmobilien unterschiedlicher Art.

2017

17

Unternehmer des Jahres

Im November 2017 nehmen Ortwin Goldbeck und seine beiden ältesten Söhne Jörg-Uwe und Joachim die Auszeichnung „Entrepreneur of the Year“ entgegen. Die Auszeichnung honoriert unternehmerische Spitzenleistungen in über 60 Ländern weltweit und ist einer der renommiertesten Preise für Unternehmertum.

2017
GOLDBECK wird „Entrepreneur of the Year 2017“ – eine große Ehre.

2019

19

Auf die nächsten 50 Jahre

Mit dem Kauf des französischen Bauunternehmens GSE erschließt GOLDBECK die südeuropäischen Märkte. Über 6.500 Mitarbeiter sind heute an rund 50 Standorten beschäftigt. GOLDBECK freut sich auf die nächsten 50 Jahre und bedankt sich bei allen, die diesen Erfolg mitgestaltet haben. 50 Jahre GOLDBECK. Erfolg mit System.

2011
Der Neubau der GOLDBECK Standorterweiterung in Bielefeld.

Wir sind GOLDBECK.

Mitarbeiter GOLDBECK
Mitarbeiter GOLDBECK
Mitarbeiter GOLDBECK
Mitarbeiter GOLDBECK
Mitarbeiter GOLDBECK
Mitarbeiter GOLDBECK
Mitarbeiter GOLDBECK
Mitarbeiter GOLDBECK
Mitarbeiter GOLDBECK
Mitarbeiter GOLDBECK
Mitarbeiter GOLDBECK
Mitarbeiter GOLDBECK
Mitarbeiter GOLDBECK
Mitarbeiter GOLDBECK
Mitarbeiter GOLDBECK
Mitarbeiter GOLDBECK
Mitarbeiter GOLDBECK
Mitarbeiter GOLDBECK
Mitarbeiter GOLDBECK
Mitarbeiter GOLDBECK
Mitarbeiter GOLDBECK
Mitarbeiter GOLDBECK
Mitarbeiter GOLDBECK
Mitarbeiter GOLDBECK
Mitarbeiter GOLDBECK
Mitarbeiter GOLDBECK
Mitarbeiter GOLDBECK
Mitarbeiter GOLDBECK
Mitarbeiter GOLDBECK
Mitarbeiter GOLDBECK
Mitarbeiter GOLDBECK
Mitarbeiter GOLDBECK
Mitarbeiter GOLDBECK
Mitarbeiter GOLDBECK
Mitarbeiter GOLDBECK
Mitarbeiter GOLDBECK
Mitarbeiter GOLDBECK
Mitarbeiter GOLDBECK
Mitarbeiter GOLDBECK
Mitarbeiter GOLDBECK