Die LEG Bauen GmbH aus Düsseldorf hat heute mit der zum europaweit tätigen Bau- und Dienstleistungsunternehmen GOLDBECK gehörenden GOLDBECK West GmbH aus Monheim eine Kooperationsvereinbarung für den Bereich des seriellen Bauens geschlossen.

Im Rahmen der jetzt vereinbarten Zusammenarbeit streben LEG und GOLDBECK an, auf Basis abgestimmter Standards und Systeme gemeinsam und partnerschaftlich preiswerten neuen Wohnraum mit Kaltmieten zwischen 9,00 und 11,00 EUR/m² Wohnfläche zu realisieren. Gebaut wird mit System: Während einer Pilotphase entstehen ca. 500 Wohneinheiten aus industriell von GOLDBECK vorgefertigten Systemelementen, die auf der Baustelle nur noch montiert werden müssen. Bei einer erfolgreichen Durchführung soll die Zusammenarbeit mittelfristig fortgesetzt werden.

 

„In vielen deutschen Kommunen herrscht Mangel an Wohnraum – wir wollen einen Beitrag dazu leisten, dass schnell und dauerhaft guter und bezahlbarer zusätzlicher Wohnraum entsteht, der gleichzeitig die Anforderungen an einen klimaneutralen Wohngebäudebestand im Jahr 2045 erfüllt“, sagt Uwe Fischer, Geschäftsführer der LEG Bauen GmbH. Die wesentlichen Elemente hierfür sind passende, preiswerte Grundstücke, ein hohes Planungs- und Bautempo sowie die besonders wirtschaftliche Systembauweise.

 

Hans-Walter Klein, Geschäftsführer der GOLDBECK West GmbH ergänzt: „Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit und darauf, unter Beweis stellen zu können, wie wirtschaftlich und schnell Wohnraum realisierbar ist – bei gleichzeitig hoher Qualität. Wir meinen: Ein durchdachtes Bausystem ist der Schlüssel, um rasch den steigenden Bedarf zu decken.“

 

Seit 2019 ist die LEG verstärkt im Wohnungsneubau tätig. Mit der jetzt geschlossenen Vereinbarung im Bereich serielles Bauen wird die Bautätigkeit der LEG weiter intensiviert. Im Zuge dessen wurde die vormalige LEG Solution GmbH jetzt in LEG Bauen GmbH umbenannt.

Die LEG ist mit über 166.000 Mietwohnungen und rund 500.000 Bewohnern ein führendes börsennotiertes Wohnungsunter-nehmen in Deutschland. Das Unternehmen unterhält acht Niederlassungen und ist darüber hinaus an ausgewählten Standorten mit persönlichen Ansprechpartnern vor Ort vertreten. Aus ihrem Kerngeschäft Vermietung und Verpachtung erzielte die LEG im Geschäftsjahr 2021 Erlöse von rund 960 Millionen Euro. Im Rahmen ihrer Neubauoffensive möchte die LEG einen gesellschaftlichen Beitrag zur Schaffung von sowohl frei finanziertem als auch öffentlich gefördertem Wohnraum leisten und ab 2023 jährlich mindestens 500 Neubauwohnungen errichten bzw. ankaufen; ab 2026 soll die Zahl der Neubau-wohnungen insgesamt 1.000 Einheiten pro Jahr erreichen.

Pressekontakt
GOLDBECK GmbH
Ummelner Straße 4-6
33649 Bielefeld
Deutschland
Fon +49 521 9488-1187
Mail presse@goldbeck.de