Die Goldbeck GmbH und die Viessmann Climate Solutions SE wollen künftig noch enger zusammenarbeiten. Vertreter beider Unternehmen unterzeichneten dazu eine Absichtserklärung.

Die Goldbeck GmbH und die Viessmann Climate Solutions SE wollen künftig noch enger zusammenarbeiten. Vertreter beider Unternehmen unterzeichneten dazu eine Absichtserklärung. Geplant ist ein Kooperationsvertrag, der besonders die Dekarbonisierung des Gebäudesektors in den Fokus nimmt. Er soll Grundlage einer Systempartnerschaft für die Lieferung von Anlagen und Komponenten sein.

„Unser Ziel ist es, die Systematisierung und Standardisierung im Bereich der technischen Gebäudeausrüstung für unsere Gebäude weiterzuentwickeln. Wir freuen uns, dass wir mit der Viessmann Climate Solutions Group einen starken technologischen Partner dafür gefunden haben”, begründete Goldbeck-Prokurist Andreas Harnacke die Entscheidung zur Kooperation. „Besonders unsere Kunden sollen von dieser Entwicklung profitieren – vor allem im Hinblick auf Nachhaltigkeit und Energieeffizienz.“ Für die Viessmann Climate Solutions SE sagte Dr. Alexander Hoh: “Das Leitbild, dem wir seit Jahren folgen, lautet: We create living spaces for generations to come. Mit Goldbeck haben wir einen Partner gefunden, der im Bereich von Gewerbeimmobilien und kommunalen Gebäuden europaweit führend ist. Mithilfe unserer gemeinsamen Klimalösungen werden wir einen wesentlichen Beitrag dazu leisten können, den Gebäudesektor energieeffizienter zu machen, seinen CO2-Ausstoß zu reduzieren und so die Voraussetzungen zu schaffen, ihn klimaneutral zu stellen.”

Die gemeinsame Absichtserklärung (Memorandum of Understanding) nennt als Ziele der Kooperation neben dem Aufbau einer Systempartnerschaft zur Lieferung von Anlagen und Komponenten auch die gemeinsame Erarbeitung von Forschungs- und Entwicklungsthemen und den Austausch über Nachhaltigkeitsthemen und Unternehmensstrategien insbesondere im Bereich der Dekarbonisierung des Gebäudesektors.

Pressekontakt
GOLDBECK GmbH
Ummelner Straße 4-6
33649 Bielefeld
Deutschland
Fon +49 521 9488-1187
Mail presse@goldbeck.de