Aus einem belasteten Boden wird ein gesundes Fundament, aus einer ehemaligen Lackfabrik ein traumhaftes Wohnquartier – zum vierten Mal wurde am 19. Mai 2022 unter dem Motto „Nachhaltigkeit, die begeistert“ der Brownfield24-Award verliehen, Deutschlands führende Auszeichnung für Brownfield-Projekte.

Auf dem Gelände der ehemaligen Gusswerke in Leipzig nahmen die Gewinner auf der Brownfield Convention ihre Preise entgegen. Insgesamt wurden 53 Projekte in fünf Kategorien eingereicht. In der Kategorie „Bestes Gewerbe- & Industrieprojekt“ erreicht das Bauprojekt für die DAS Environmental Experts, das die GOLDBECK-Einheit Bauen im Bestand im Juli 2021 fertigstellte, den 2. Platz.

Auf dem Dresdener Unternehmensgelände des Umwelttechnologie-Unternehmens DAS EE wurde im 19. Jahrhundert Lehm für die Tonziegelproduktion abgebaut. Im Anschluss wurde der Bereich mit Abraum aus städtischen Baumaßnahmen verfüllt. GOLDBECK wurde beauftragt, als Ergänzung der bestehenden Firmengebäude eine neue Produktionshalle inklusive eines zweigeschossigen Büroanbaus zu realisieren. Zusätzlich wurde ein alter Kornspeicher saniert, der heute als Lagerhalle genutzt wird. Bei der gesamten Standorterweiterung lag der Fokus aller Beteiligten darauf, große Teile des Bestands zu erhalten und sowohl in puncto Materialeinsatz als auch im Bereich der Energieeffizienz möglichst nachhaltig mit Ressourcen umzugehen.

Eine besondere Überraschung: Den ersten Platz in der Kategorie „Bestes Gewerbe- & Industrieprojekt“ belegt die Wirtschaftsförderung Bochum mit dem Brownfield-Projekt „Mark 51°7“. Auch hier war die GOLDBECK-Einheit Bauen im Bestand mit von der Partie. Im Jahr 2020 revitalisierte sie das O-Werk, das Herzstück des neuen Areals. Der Neubau Office 51°7 wiederum wurde von der GOLDBECK-Niederlassung Bochum realisiert und ist heute zugleich Sitz der Niederlassung.

 

Wir gratulieren allen Gewinnern herzlich und freuen und auf viele weitere spannende Brownfield-Projekte!

Pressekontakt
GOLDBECK GmbH
Ummelner Straße 4-6
33649 Bielefeld
Deutschland
Fon +49 521 9488-1187
Mail presse@goldbeck.de