Goldbeck Public Partner GmbH hat beide Gebäude gebaut und übernimmt nun den Betrieb für 25 Jahre

Ein erfolgreiches Projekt ist abgeschlossen, ein neues beginnt: Gleich zwei symbolische Schlüssel – und damit zwei Gebäude – übergab die Goldbeck Public Partner GmbH (GPP) an den Kreis Lippe. Sie öffnen nach 20- bzw. 19-monatiger Bauzeit die Türen zur Astrid-Lindgren-Schule und zum Berufsförderzentrum in Lemgo. Nun übernimmt GPP den Betrieb für die kommenden 25 Jahre.  Das Unternehmen hatte 2019 nach einem komplexen Ausschreibungs- und Vergabeverfahren Ende das Mandat für den Neubau und Betrieb der Bildungsstätten im nordrhein-westfälischen Lemgo erhalten.

Die Astrid-Lindgren-Schule ist eine Förderschule mit dem Schwerpunkt „Geistige Entwicklung“, das Berufsförderzentrum beherbergt auf dem einige Kilometer entfernten Innovation Campus ihre Berufspraxisstufe sowie – und das ist eine Besonderheit – zwei Klassen eines Berufskollegs. Dass sich zwei unterschiedliche Schulen die Räumlichkeiten teilen, ist neu für den Kreis Lippe und dient der gelebten Inklusion. Es gibt eine gemeinsame Mensa, die Lehrkräfte der beiden Schulen haben ein gemeinsames Lehrerzimmer und damit beste Voraussetzungen für einen regelmäßigen Austausch.

Auch die Astrid-Lindgren-Schule bietet Bereiche für die gemeinsame Nutzung: Die gegenüberliegende Karla-Raveh-Gesamtschule erhält Zugang zur Lehrküche, Vereine nutzen die Sport- und Schwimmhalle. Beide Schulneubauten setzen in besonderem Maße aktuelle pädagogische Konzepte um – als Marktplatzschulen, bei denen die Klassenzimmer und deren Nebenräume um einen zentralen Bereich gruppiert sind. So entsteht Raum für klassenübergreifende Aktionen und Kommunikation. Beide Gebäude sind in der GOLDBECK-Systembauweise errichtet und erfüllen den Passivhausstandard.

Zu den Gästen der Feierstunde am 15. Februar zählten u. a.  der Landrat des Kreises Lippe, Dr. Axel Lehmann, der Vorsitzende des Bildungsausschusses, Dr. Peter Pahmeyer und Carsten Hense, Geschäftsbereichsleiter der GPP.

Dr. Axel Lehmann, Landrat des Kreises Lippe: „Der Kreis Lippe entwickelt mit den neuen Gebäuden seine Schullandschaft zukunftsgerichtet weiter. Denn gute Bildung ist der Schlüssel für eine gute Zukunft.“

„Wir sind zuversichtlich, dass die weitere Kooperation mit dem Kreis Lippe hervorragend gelingen wird. Insbesondere mit Blick auf die 25-jährige Bauunterhaltung der neuen Schule ist uns die partnerschaftliche Zusammenarbeit immens wichtig“, sagt Carsten Hense, Geschäftsbereichsleiter bei Goldbeck Public Partner.

Dr. Peter Pahmeyer, Vorsitzender des Bildungsausschusses: „Die exponierte Lage der neuen Bildungseinrichtungen auf dem Innovation Campus sowie am Vogelsang ermöglicht den Schülerinnen und Schülern optimale Rahmenbedingungen für ihre Lehrzeit und damit gute Chancen für Kooperation und inklusive Begegnungen.“

Pressekontakt
GOLDBECK GmbH
Ummelner Straße 4-6
33649 Bielefeld
Deutschland
Fon +49 521 9488-1187
Mail presse@goldbeck.de