14.06.2021

Wilo und GOLDBECK intensivieren Zusammenarbeit

Feierliche Unterzeichnung eines gemeinsamen Partnerschaftsabkommens

Am 26. Mai 2021 begrüßt der Vorstandsvorsitzende und CEO der Wilo Gruppe Oliver Hermes den Geschäftsführenden Gesellschafter der Firma GOLDBECK Jan-Hendrik Goldbeck auf dem Wilopark in Dortmund. Gemeinsam besiegeln sie mit der Unterzeichnung eines Partnerschaftsabkommens die künftige intensivierte Zusammenarbeit.

Beide Familienunternehmen verbindet seit vielen Jahren nicht nur die vertrauensvolle Zusammenarbeit und die räumliche Nähe der Stammsitze in Bielefeld und Dortmund, sondern auch eine Vision. „Um unseren Kunden den bestmöglichen Service zu bieten, wollen wir uns kontinuierlich vom Komponentenhersteller zum Lösungsanbieter weiterentwickeln. Wir freuen uns sehr, einen so wertvollen Partner wie GOLDBECK an unserer Seite zu haben, der unsere Werte und diese Vision teilt“, sagt Oliver Hermes. „GOLDBECK und Wilo verbinden die Wurzeln als westfälische Familienunternehmen, vor allem aber der Fokus auf Innovation mit dem zielstrebigen Willen, Bestehendes neu und besser zu denken“, so Jan-Hendrik Goldbeck.

Ziele der Systempartnerschaft

Gemeinsame Ziele der verstärkten Kooperation umfassen die Bereiche Produkte und Systemlösungen sowie Service und den Austausch zu Nachhaltigkeitsstrategien. Darüber hinaus sollen gemeinsame Forschungs- und Entwicklungsthemen erarbeitet werden, um möglichst viele Synergiepotenziale zu heben. Hierbei wird auch das Zukunftsfeld Wasserstoff eine große Rolle spielen. „Wilo kann eine entscheidende Rolle in der gesamten Wasserstoff-Wertschöpfungskette spielen – in der Erzeugung und Speicherung, dem Einsatz und der Verteilung von blauem und vor allem grünen Wasserstoff. Überall kommen Pumpen zum Einsatz“, erklärt Oliver Hermes. Jan-Hendrik Goldbeck: „Wo im Bau- und Immobiliensektor neue Technologien den Menschen und der Umwelt einen Vorteil bringen können, wollen wir mit unserem ganzheitlichen Ansatz und der Vielzahl an Projekten helfen, gute Ideen in die Realität zu übersetzen.“

Erfolgreiche Zusammenarbeit schon erprobt

Das Bielefelder Unternehmen GOLDBECK konnte sich bereits von den innovativen und zuverlässigen Wilo-Produkten in vielen Projekten überzeugen. Beispielsweise sind seit 2018 in einem Erweiterungsgebäude am GOLDBECK-Stammsitz mehrere Wilo-Stratos MAXO im Einsatz, um das Bürogebäude zu heizen und zu kühlen. Es waren die ersten der innovativen Smart*-Pumpen-Reihe, die in der Praxis zum Einsatz kamen. Somit tragen diese Pumpen, die im Heizungskeller verbaut sind, die Seriennummern ab 1 aufwärts.

Weitere Nachrichten

Alle Nachrichten

Goldbeck übernimmt Mandat für bundesweites Großportfolio

Property Management: Goldbeck managt deutschlandweit ca. 435.000 m² Gesamtmietfläche für Union Investment.

Goldbeck engagiert sich weiter bei Arminia Bielefeld

Im Zuge einer Kapitalerhöhung wurde Goldbeck nun auch Gesellschafter der DSC Arminia Bielefeld GmbH & Co. KGaA – einer von mehreren Gesellschaftern, die – auch zusammengenommen – eine Anteilsminderheit bei Arminia haben und den Verein unterstützen.

Goldbeck und Viessmann bündeln ihre Kräfte

Vertreter beider Unternehmen unterzeichneten dazu eine Absichtserklärung. Geplant ist ein Kooperationsvertrag, der besonders die Dekarbonisierung des Gebäudesektors in den Fokus nimmt. Er soll Grundlage einer Systempartnerschaft für die Lieferung von...

Weitere Themen

bau|zeit F/S 2021

Neben vielen spannenden Einblicken in die GOLDBECK-Welt geht es hier z. B. um New Work, unser erstes Wohngebäudeprojekt in Nordhausen und darum, was Nachhaltigkeit für uns bedeutet.