21.11.2017

Spatenstich, der 2.

: Goldbeck Rhomberg errichtet bei Linz in diesem Jahr bereits das zweite Service- und Dienstleistungscenter für kika, Leiner und lipo in Österreich.

Salzburg/Leonding, 16. November 2017. Kika, Leiner und lipo erhalten ein weiteres Service- und Dienstleistungscenter für Österreich. Und wie beim Zentrum in Premstätten bei Graz, das erst im vergangenen Monat eingeweiht wurde, agiert auch jetzt der Industriebauspezialist Goldbeck Rhomberg als Totalunternehmer. Beim offiziellen Spatenstich war neben Leiner-CEO Gunnar George und dem Bürgermeister der Stadt Leonding, Walter Brunner, daher auch Alexander Liebewein anwesend, Prokurist und Niederlassungsleiter von Goldbeck Rhomberg in Salzburg.

Auf einer Grundstücksfläche von 26 500 Quadratmeter entsteht in den nächsten Monaten somit bereits das zweite österreichische Service- und Dienstleistungscenter für kika, Leiner und lipo in diesem Jahr. Für die An- und Auslieferung sowie Abholprozesse stehen ca. 10 000 Europalettenplätze und 45 Ladetore auf einer Lagerfläche von 12 281 Quadratmeter zur Verfügung. Modernste Lager und EDV Ausstattung sorgen für einen optimierten und nachhaltigen logistischen Ablauf. Das 13-Millionen-Euro-Objekt schafft Platz für 50 LKW-Touren mit 100 Monteuren und 20 Lagermitarbeitern sowie eine Bürofläche von 501 Quadratmeter für 30 kaufmännische Angestellte.

Auch in Leonding werden die bereits im Servicecenter Graz eingeführten und praxisbewährten Standards wie die Zentralisierung des Kundenservice und der Tourenplanung oder die Schulungs- und Monteur-Akademie zu einer deutlich verbesserten Servicesituation für die Kunden führen. Eine Photovoltaikanlage mit einer Leistungsspitze von 200KWP mit anschließender Eigennutzung der gewonnenen Energie, das Einbringen höherer Dämmwerte in die Außenfassade und Kompletteinbau energieeffizienter LED-Beleuchtungen auf dem kompletten Areal unterstreichen den umweltbewussten Umgang mit den immer knapper werdenden Ressourcen.

„Die Nähe des zukünftigen Servicecenters zur Landeshauptstadt Linz ermöglicht den Kunden effiziente und rasche Abholungen der neuen Einrichtungsgegenstände. Zum 1A-Standort des Servicecenters zählt auch die Lage an der Westautobahn“, so George. Das neue Service- und Dienstleistungscenter wird im Juli 2018 bezugsfertig sein und 150 Mitarbeiter beschäftigen.

Über GOLDBECK RHOMBERG:

GOLDBECK RHOMBERG agiert als Spezialist für ökonomische, schnelle und flexible Lösungen im Industrie- und Gewerbebau. Das 2001 gegründete Unternehmen ist als General- und Totalunternehmer einer der Marktführer für die Produkte Bürogebäude und (Logistik-)Hallen in Österreich und der Schweiz. Im Bereich Parkhäuser ist GOLDBECK RHOMBERG in den genannten Ländern sogar klarer Branchenprimus. Die Kunden profitieren neben dieser starken Marktpräsenz von attraktiven Produkten und höchster Wirtschaftlichkeit. Sie sind von der Konzeptionsphase bis zur Fertigstellung bei dem Experten für elementiertes Bauen mit System rundum in kompetenten Händen. Der Hauptsitz von GOLDBECK RHOMBERG befindet sich in Vorarlberg. Weitere Niederlassungen und Geschäftsstellen gibt es in Wien, Salzburg, Linz, St. Gallen in der Schweiz und Ruggell, Liechtenstein. Zahlreiche Standorte des Mutterunternehmens GOLDBECK ergänzen das Netzwerk in ganz Europa.

Weitere Informationen finden Sie unter www.goldbeck-rhomberg.com.

Pressekontakt:
GOLDBECK RHOMBERG GmbH
Vilniusstraße 13, A-5020 Salzburg
Kontakt: Torben Nakoinz
F: +43 5574 403-2146
E-Mail: torben.nakoinz@rhomberg.com

Weitere Nachrichten

Alle Nachrichten

Auszeichnung: Goldbeck gehört zu den TOP 100

Das größte deutsche Bauunternehmen Goldbeck hat beim Inno-vationswettbewerb TOP 100 den Sprung unter die Besten ge-schafft.

Virtuelle Welten in der Immobilienwirtschaft

Am 23. Mai haben STONY Real Estate Capital und die Niederlassung Ruhr des europaweit tätigen Bauspezialisten Goldbeck gemeinsam zur Immobilienkonferenz Ruhr / Regional eingeladen. Das Thema: VR-Welten in der Immobilienwirtschaft. Zu Gast waren über...

Goldbeck stiftet Professur für „Digital Engineering and Construction“ am Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Die Entwicklung und Anwendung von digitalen Methoden für die ingenieurtechnische Planung von Bauwerken, die Produktionsplanung sowie die Vorfertigung und Produktion auf der Baustelle sind zukunftsweisende Themen zur Sicherstellung der...

Weitere Themen