12.12.2019

Ortwin Goldbeck wird Ehrenbürger der Stadt Bielefeld

Der Unternehmer Ortwin Goldbeck erhielt am 8. Dezember für seine unternehmerischen Erfolge und seine Verdienste um das Gemeinwohl das Ehrenbürgerrecht der Stadt Bielefeld. Das hatte der Rat der Stadt am 11. Juli 2019 mit großer Mehrheit beschlossen.

 

Bielefeld, 8. Dezember 2019. Die feierliche Übergabe der Urkunde durch Oberbürgermeister Pit Clausen an den Bielefelder Unternehmer sowie der Eintrag in das Goldene Buch der Stadt fanden am Abend im kleinen Saal der Oetkerhalle statt. Goldene Manschettenknöpfe mit der Gravur „Ehrenbürger der Stadt Bielefeld“ wurden Ortwin Goldbeck im Rahmen der Feierlichkeiten geschenkt. Der Oberbürgermeister begründete die besondere Würdigung Ortwin Goldbecks mit seinen herausragenden unternehmerischen Leistungen und seinem hohen ehrenamtlichen Engagement. Neben der Leitung seines 1969 in Bielefeld gegründeten Unternehmens besetzte Ortwin Goldbeck seit den 1970er-Jahren zahlreiche Ehrenämter. Von 1978 bis 2005 engagierte er sich in mehreren Positionen im deutschen Stahlbauverband, dessen Präsident er zwischen 1989 und 1993 war. Von 1994 bis 2003 war er Vorstandsvorsitzender des Gildenhaus Vereins. Vorsitzender des Vorstands der Westfälisch-Lippischen Universitätsgesellschaft war er von 2000 bis 2012. Das Amt des Präsidenten der IHK Ostwestfalen zu Bielefeld hatte er von 2006 bis 2014 inne, seither ist er Ehrenpräsident.

Pastor Ulrich Pohl, Vorstandsvorsitzender der von Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel und Laudator des Abends, verwies auf die christliche Ausrichtung des ehrenamtlichen Engagements von Ortwin Goldbeck. Der Unternehmer übernahm von 2002 bis 2009 den Vorsitz des Verwaltungsrats der von Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel. Heute ist Ortwin Goldbeck Vorsitzender der 2009 gegründeten Goldbeck Stiftung, die sich für Bildung, Kultur und Soziales engagiert. Ein persönliches Anliegen ist ihm in dieser Funktion die Förderung der Wissenschaft und der Kultur.

„Ich habe mich immer wieder mit all meinen Möglichkeiten für Bielefeld eingesetzt. Ich habe das nie getan, um besonders geehrt zu werden, sondern weil Bielefeld meine Heimat ist, die mir ganz viel Wert ist“, sagt Ortwin Goldbeck, für den das Jahr 2019 ein ganz besonderes war: Am 20. Januar eröffnete das Kunstforum im Gebäudeensemble des Ortwin Goldbeck Forums, das sich im Eigentum der Goldbeck Stiftung befindet. Am 1. April feierte der Unternehmer seinen 80. Geburtstag, am 1. September jährte sich die Gründung des eigenen Unternehmens zum 50. Mal und am 14. November zeichnete die INTES Akademie für Familienunternehmen ihn und seine Söhne zum „Unternehmer des Jahres 2019“ aus.

Mit der Verleihung der Ehrenbürgerrechte ist Ortwin Goldbeck der einzige lebende Ehrenbürger Bielefelds. Zuletzt erhielt diese Auszeichnung Prof. Dr. Karl Peter Grotemeyer, Rektor der Universität Bielefeld, im Jahr 1992.

Bildtext: Ortwin Goldbeck

Foto Copyright: GOLDBECK

Weitere Nachrichten

Alle Nachrichten

Norddeutsche Grundvermögen baut mit Goldbeck

Auf dem alten Postgelände „Am Neumarkt 40“ in Hamburg-Wandsbek entstehen zwei Bürogebäude und ein Parkhaus. Der Projektentwickler Norddeutsche Grundvermögen und das Bauunternehmen Goldbeck haben für die Realisierung des Projekts nach einer...

Corona-Pandemie: GOLDBECK bleibt ein verlässlicher Partner

Die Ausbreitung des Corona-Virus, seine gesundheitlichen Gefahren, persönliche Einschränkungen und die wirtschaftlichen Folgen bestimmen in diesen Tagen unser Leben. Wir alle erleben eine Situation mit einer unglaublichen Dynamik, die unser Land,...

Goldbeck ist eines der „Innovativsten Unternehmen Deutschlands 2020“ und „Top nationaler Arbeitgeber 2020“

Dass Innovationsvermögen und die Zufriedenheit von Mitarbeitern oft Hand in Hand gehen, stellt Goldbeck unter Beweis: Das Bauunternehmen wurde vom Wirtschaftsmagazin Capital als eines der innovativsten Unternehmen Deutschlands ausgezeichnet und...

Weitere Themen

VHK-Karriere-Forum "Bau" 2020

13.05.2020 GOLDBECK stellt sich beim VHK-Karriere-Forum Bau am 13. Mai 2020 in Frankfurt vor