22.05.2019

Goldbeck stiftet Professur für „Digital Engineering and Construction“ am Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Die Entwicklung und Anwendung von digitalen Methoden für die ingenieurtechnische Planung von Bauwerken, die Produktionsplanung sowie die Vorfertigung und Produktion auf der Baustelle sind zukunftsweisende Themen zur Sicherstellung der Wettbewerbsfähigkeit der Bauwirtschaft. Die Goldbeck GmbH unterstützt die Forschung und Lehre auf diesem Themengebiet mit der Stiftung einer Juniorprofessur für „Digital Engineering and Construction“ am Karlsruher Institut für Technologie (KIT).

Professor Shervin Haghsheno, Geschäftsführender Direktor des Instituts für Technologie und Management im Baubetrieb am KIT, wo die neue Professur angesiedelt sein wird, freut sich über das Engagement von Goldbeck: „Mit dieser Unterstützung können wir ein innovatives Themenfeld, das für die zukünftige Entwicklung der Bauwirtschaft von größtem Interesse sein wird, nun noch fokussierter in Lehre und Forschung bearbeiten. Wesentliches Ziel dabei ist es, mittels anwendungsorientierter Forschung die Potenziale der Digitalisierung im gesamten Lebenszyklus von Bauwerken zu erfassen und zu nutzen.“ Die wirtschaftliche Anwendung von digitalen Methoden zur Modellierung, Simulation und Optimierung von Projektmanagement-, Planungs-, Vorfertigungs-, Logistik- und Bauprozessen stellt einen Schwerpunkt im Profil der neuen Professur dar. Die Professur wird wichtige Impulse in der akademischen Ausbildung von Bau- und Wirtschaftsingenieuren am KIT geben und zugleich national und international sichtbare Forschung in zentralen Fragen hinsichtlich der digitalen Transformation der Bauwirtschaft betreiben. Jan-Hendrik Goldbeck, geschäftsführender Gesellschafter der Goldbeck GmbH, unterstreicht die großen Potenziale: „Die Digitalisierung wird Prozesse und Geschäftsmodelle in der Bauwirtschaft signifikant verändern.

Die Professur wird einen wichtigen Beitrag dazu leisten, neue Ansätze und Methoden zu entwickeln, die Planung und Bau zukünftig besser machen und dadurch einen Beitrag dazu leisten, wesentliche gesellschaftliche Herausforderungen zu meistern. Die entwickelten Ansätze werden zudem die Attraktivität der Baubranche für junge Menschen erhöhen.“ Die Berufungskommission hat bereits ihre Arbeit aufgenommen und strebt die Besetzung der Professur zum Sommersemester 2020 an. Aktuell ist die Position ausgeschrieben. Bewerbungen können bis zum 15. Juli 2019 am KIT eingereicht werden. 

Weitere Nachrichten

Alle Nachrichten

GOLDBECK managt 38 Gewerbeimmobilien mit rund 320.000 m² Retail-Fläche für die HORN Grundbesitz KG

Das familiengeführte Bau- und Immobilienunternehmen GOLDBECK hat zum 01.10.2020 die Verwaltung von insgesamt 38 Gewerbeimmobilien mit einer Gesamtnutzfläche von rund 320.000 m² übernommen. Auftraggeber der GOLDBECKPROCENTER GmbH ist die HORN...

Goldbeck erweitert Kita „GOLDBECKchen“ und baut Sporthalle für Mitarbeiter

Ein schönes Weihnachtsgeschenk für die über 1.500 Goldbeck-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter am Standort Ummeln: Das Unternehmen erweitert die Kita „GOLDBECKchen“ und ergänzt den Neubau um eine Sporthalle, die von der Belegschaft genutzt werden kann.

Weitere Themen

bau|zeit H/W 2020

Das Thema unserer neuen Ausgabe steht unter dem Motto "Intelligenz". Wie steht es mit künstlicher Intelligenz? Mit smarten Gebäuden und klugen Werkzeugen? Und wie lässt sich Intelligenz überhaupt messen? Blättern Sie durch!

Goldbeck respektiert Ihre Privatsphäre

Sie haben in den Cookie-Einstellungen angegeben, keine externen Medien anzeigen zu wollen. Daher können wir diesen Inhalt leider nicht ausgeben.

Sie können diese Einstellung jederzeit ändern unter goldbeck.de/datenschutz