13.11.2018

GOLDBECK RHOMBERG fördert Nachwuchs

Industriebauspezialist finanziert zum zweiten Mal Bauwesen-Stipendium an der TU Graz.

Wolfurt/Graz, 9. November 2018. „Über den Fachkräftemangel bei uns in der Baubranche kann man lamentieren – man kann aber aktiv etwas dagegen unternehmen“, erklärte Goldbeck Rhomberg-Personalleiter Paul Engelhart anlässlich der Bitbau Graz. „Als innovatives, schlagkräftiges Unternehmen haben wir uns für den zweiten Weg entschieden und fördern unsere potenziellen Nachwuchs-Führungskräfte direkt vor Ort.“ Konkret hat das Unternehmen ein Stipendium für Studierende des Bauingenieur- und Wirtschaftsingenieurwesens an der TU Graz ausgelobt – zum zweiten Mal nach 2017. Auf der Baumesse wurde nun der aktuelle Stipendiat bekannt gegeben.

Unterstützt wird zukünftig der Grazer Student Johannes Haring. Er folgt auf Ralph Stöckl, der 2017 das Stipendium erhalten hatte und aktuell seine Promotion anstrebt. Die Förderung erstreckt sich von einer finanziellen Unterstützung des Stipendiaten mit 3 000 Euro pro Semester bis hin zu fachlichen Hilfen bei Studium und wissenschaftlichen Arbeiten. Hinzu kommt bei Haring die Möglichkeit, bei Goldbeck Rhomberg direkt ins Berufsleben einzusteigen. Ab Februar ist der TU-Student Mitarbeiter des Industriebauspezialisten, zunächst in Teilzeit. Den Vertrag dafür hat der Stipendiat bereits unterschrieben.

„Die Bewerbung von Johannes hat uns direkt überzeugt“, erklärte Engelhart. „Er zeigte großes Engagement und eine ehrliche Begeisterung für die Materie.“ Außerdem habe Haring mit der Auswahl seiner Praktika und seiner Masterarbeit schon in der Vergangenheit ein Faible für den systematisierten Industriebau gezeigt. „Ich bin fest davon überzeugt, dass das elementierte Bauen mit System Zukunftspotenzial hat und freue mich umso mehr, dass Goldbeck Rhomberg mich ausgewählt hat“, bestätigt Haring. Fröhliche Gesichter gab es auch bei den Verantwortlichen der Universität: „In der ersten Runde des Goldbeck Rhomberg-Förderstipendiums haben wir bereits sehr gute Erfahrungen gemacht – es ist schön zu sehen, dass die Bauwirtschaft Studierende finanziell und auch jobtechnisch unterstützt“, äußerte sich Prof. Dr. Detlef Heck vom Institut für Baubetrieb und Bauwirtschaft der TU Graz positiv. „Und wir hoffen natürlich, dass das auch in der zweiten Runde so bleibt.“

Johannes Haring sammelte bereits im Kindesalter in der Tischlerei seiner Eltern erste Erfahrungen im Bauwesen. Nach seiner Ausbildung an der HTL Salzburg absolvierte Haring das Bachelorstudium an der Fachhochschule Johanneum, bevor er an die TU in Graz in den Masterstudiengang „Wirtschaftsingenieurwesen Bauingenieurwissenschaften“ wechselte. Johannes Haring wird bis Mitte 2019 auch noch seinen 2. Masterabschluss im Konstruktiven Ingenieurbau erreichen.

BU:

181109_Goldbeck_Rhomberg_vergibt_Stipendium: Rahmen den glücklichen Stipendiaten Johannes Haring ein: Goldbeck Rhomberg-Personalleiter Paul Engelhart (l.) und Institutsleiter Prof. Dr. Detlef Heck (r.).

Pressekontakt:
GOLDBECK RHOMBERG GmbH
Konrad-Doppelmayr-Str. 17, A-6922 Wolfurt
Kontakt: Torben Nakoinz
F: +43 5574 403-2146
E-Mail: torben.nakoinz@rhomberg.com

Weitere Nachrichten

Alle Nachrichten

Projektstart im Braunschweiger Forschungsparkhaus

Im Rahmen des neu gestarteten Projektes SynCoPark (Synergien aus Kooperation und Standardisierung im herstellerunabhängigen automatisierten Parken) arbeiten Wissenschaftler/innen der TU Braunschweig und verschiedene Industrievertreter gemeinsam...

GOLDBECK RHOMBERG im Inn- und im Mostviertel aktiv

Goldbeck Rhomberg bringt Schwung in den Industriebau im Inn- und im Mostviertel: Vergangenen Freitag feierte der Experte für elementiertes Bauen mit System den Spatenstich für eine neue Fertigungshalle inklusive Maschinen- und Fertigungsanlagen für...

Die neue bau l zeit ist da!

In der neues Ausgabe der bau l zeit beschäftigen wir uns mit dem Leitthema "System"

Weitere Themen