28.09.2020

Goldbeck Rhomberg baut für m+s Metalltechnik in Röthis

Wolfurt/Röthis, 28. September 2020. Baustartfeier mit System: Für ihr gemeinsames Projekt im Interpark Fokus, den Neubau eines Betriebsgebäudes, haben sich die Verantwortlichen des Industriebauunternehmens Goldbeck Rhomberg mit ihrem Kunden m+s Metalltechnik für eine andere Art der Startfeierlichkeit entschieden. Statt des klassischen Spatenstichs, mit dem traditionell ein Bauprojekt eingeläutet wird, gab es am Freitagnachmittag eine Stützenfeier. „Als Spezialist für elementiertes Bauen mit System ist für uns das Setzen der ersten Stütze immer ein besonderer Moment“, erklärt Thomas Meusburger, Niederlassungsleiter von Goldbeck Rhomberg. „Der Systembau zeichnet sich ja dadurch aus, dass die Gebäude mit vorgefertigten Elementen für Wände, Decken oder eben Stützen auf der Baustelle selbst nurmehr zusammengesetzt und montiert werden. Und der Start dafür ist immer die erste Stütze.“ Entsprechend nutzen Bauherr und Generalunternehmer diesen Moment am Freitag, um gemeinsam auf einen unfallfreien Bauablauf anzustoßen.

„Der Vorteil dieser Bauweise ist für uns, dass wir sehr rasch unser neues Gebäude in Betrieb nehmen können“, führt Andreas Morscher aus, Geschäftsführer von m+s Metalltechnik. Und Patrick Schönwetter, ebenfalls Geschäftsführer bei m+s Metalltechnik, ergänzt: „Goldbeck Rhomberg benötigt für das Betriebsgebäude mit Tiefgarage, einem Verkaufsraum mit Sozialräumen im Erdgeschoss sowie Büros im oberen Stockwerk nur wenige Monate.“ Die Übergabe ist bereits für den 16. Februar 2021 geplant.

Die Gründung des top-modernen Gebäudes erfolgt mittels Tiefenfundierung, das Gebäudetragwerk wird als Mischbauweise in Ortbeton und mit Betonfertigteilen ausgeführt. Die Fassadenverkleidungen werden mittels PU-Sandwichpaneelen umgesetzt. Die Deckenausführung im Erd- und Obergeschoss erfolgt größtenteils mittels vorgespannten Holdielen, die Spannweiten bis zu 19 Metern aufweisen. Der Dachaufbau besteht aus einer bituminösen Dampfsperre, der EPS-Wärmedämmschicht, einer Trennlage und einer PVC-Folienabdichtung. Zur nachhaltigen Temperierung des Objektes wird eine zentrale Luft-Wasser-Wärmepumpenanlage auf dem Dach eingebaut. Die Anlage kann jederzeit mit Photovoltaik nachgerüstet werden.

Nach der Fertigstellung wird im Erdgeschoss die deutsche Firmengruppe Würth ihren dritten Abholstandort in Vorarlberg für Industrie- und Gewerbekunden eröffnen. Die Räumlichkeiten im zweiten Stockwerk bieten attraktive Büros an Vorarlbergs zentralstem Standort.

 

Weitere Informationen finden Sie unter www.goldbeck-rhomberg.com.

 

Pressekontakt:

GOLDBECK RHOMBERG GmbH
Konrad-Doppelmayr-Str. 15-17, A-6922 Wolfurt
Kontakt: Torben Nakoinz
F: +43 5574 403-2146
E-Mail: torben.nakoinz@rhomberg.com

 

BUs:


Pressebild 1_GOLDBECK Rhomberg baut für m+s Metalltechnik: Freuten sich über den Baustart ihres gemeinsamen Projekts (v. l. n. r.): René Leo (Bau- und Projektleiter Goldbeck Rhomberg GmbH), Andreas Morscher (Geschäftsführung m+s Metalltechnik GmbH), Patrick Schönwetter (Geschäftsführung m+s Metalltechnik GmbH), Thomas Meusburger (Niederlassungsleiter Goldbeck Rhomberg GmbH). Bild: Goldbeck Rhomberg

Pressebild 2_GOLDBECK Rhomberg baut für m+s Metalltechnik: Das neue Betriebsgebäude, das Goldbeck Rhomberg für M+S Metalltechnik in Röthis errichtet, soll nach Fertigstellung unter anderem den dritten Abholstandort der Würth Gruppe in Vorarlberg beheimaten. Bild: Goldbeck Rhomberg

Weitere Nachrichten

Alle Nachrichten

GOLDBECK managt 38 Gewerbeimmobilien mit rund 320.000 m² Retail-Fläche für die HORN Grundbesitz KG

Das familiengeführte Bau- und Immobilienunternehmen GOLDBECK hat zum 01.10.2020 die Verwaltung von insgesamt 38 Gewerbeimmobilien mit einer Gesamtnutzfläche von rund 320.000 m² übernommen. Auftraggeber der GOLDBECKPROCENTER GmbH ist die HORN...

Goldbeck erweitert Kita „GOLDBECKchen“ und baut Sporthalle für Mitarbeiter

Ein schönes Weihnachtsgeschenk für die über 1.500 Goldbeck-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter am Standort Ummeln: Das Unternehmen erweitert die Kita „GOLDBECKchen“ und ergänzt den Neubau um eine Sporthalle, die von der Belegschaft genutzt werden kann.

Weitere Themen

bau|zeit H/W 2020

Das Thema unserer neuen Ausgabe steht unter dem Motto "Intelligenz". Wie steht es mit künstlicher Intelligenz? Mit smarten Gebäuden und klugen Werkzeugen? Und wie lässt sich Intelligenz überhaupt messen? Blättern Sie durch!

Goldbeck respektiert Ihre Privatsphäre

Sie haben in den Cookie-Einstellungen angegeben, keine externen Medien anzeigen zu wollen. Daher können wir diesen Inhalt leider nicht ausgeben.

Sie können diese Einstellung jederzeit ändern unter goldbeck.de/datenschutz