07.06.2018

Goldbeck baut jetzt auch Wohnungen

  • Neues Produkt in bewährtem System
  • Vom Spitzenverband der deutschen Wohnungswirtschaft GdW ausgewählt
  • Rahmenvertrag macht Wohnungsbau schneller, kostengünstiger und einfacher

 

 

Als führender Anbieter von Logistikhallen, Parkhäusern und Bürogebäuden hat sich GOLDBECK längst einen Namen gemacht. Nun baut das Unternehmen auch Wohnungen mit System – aus industriell vorgefertigten Bauteilen. Mit diesem Konzept hat Goldbeck erfolgreich an dem europaweit ausgeschriebenen Wettbewerb des Bundesverbands deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e. V. (GdW) teilgenommen. Gemeinsam mit acht weiteren Bietern wurde das Unternehmen jetzt ausgewählt: Die Mitgliedsunternehmen des GdW können künftig aus den Wohnbaukonzepten dieser Anbieter auswählen und damit schneller, einfacher und kostengünstiger in hoher Qualität bauen. Teile der Projektausschreibung, -vergabe und der Planung werden durch eine Rahmenvereinbarung vorweggenommen – das beschleunigt den Prozess enorm. Zudem verkürzen sich Baustellenzeiten aufgrund der industriellen Vorfertigung. GOLDBECK hat damit den Einstieg in den Wohnbau erfolgreich umgesetzt. 

Weitere Nachrichten

Alle Nachrichten

Projektstart im Braunschweiger Forschungsparkhaus

Im Rahmen des neu gestarteten Projektes SynCoPark (Synergien aus Kooperation und Standardisierung im herstellerunabhängigen automatisierten Parken) arbeiten Wissenschaftler/innen der TU Braunschweig und verschiedene Industrievertreter gemeinsam...

GOLDBECK RHOMBERG im Inn- und im Mostviertel aktiv

Goldbeck Rhomberg bringt Schwung in den Industriebau im Inn- und im Mostviertel: Vergangenen Freitag feierte der Experte für elementiertes Bauen mit System den Spatenstich für eine neue Fertigungshalle inklusive Maschinen- und Fertigungsanlagen für...

GOLDBECK RHOMBERG fördert Nachwuchs

„Über den Fachkräftemangel bei uns in der Baubranche kann man lamentieren – man kann aber aktiv etwas dagegen unternehmen“, erklärte Goldbeck Rhomberg-Personalleiter Paul Engelhart anlässlich der Bitbau Graz.

Weitere Themen