30.09.2019

Förderpreis für digitale Pionierarbeit im Bauwesen

  •  Forschungskonsortium um das Bauunternehmen Goldbeck und das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) gewinnt den KI-Innovationswettbewerb des Bundeswirtschaftsministeriums
  • Fördergelder in Höhe von 8,8 Mio. Euro für Pionierarbeit zu Künstlicher Intelligenz (KI) im Bauwesen

Als bundesweit einziges Projekt im Bauwesen gewann das Forschungskonsortium “Smart Design and Construction through Artificial Intelligence” (SDaC) den KI-Innovationswettbewerb des Bundeswirtschaftsministers. Am Donnerstag, dem 19.9.2019, wurden in Berlin die Urkunden überreicht und 8,8 Millionen Euro Fördergelder angekündigt.

Das Forschungskonsortium wurde von Goldbeck und dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT) gegründet, um eine KI-Plattform für die Bauwirtschaft zu entwickeln. Beim Innovationswettbewerb „Künstliche Intelligenz als Treiber für volkswirtschaftlich relevante Ökosysteme“ des Bundeswirtschaftsministeriums konnte sich das Projekt jetzt als bundesweit einziges KI-Projekt im Bauwesen durchsetzen. Es ist damit zur Förderung durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) vorgesehen und erhält Fördermittel in Höhe von 8,8 Millionen Euro. 6,5 Mio. stammen dabei von der Bundesregierung, der Rest von den Projektpartnern.

Ziel des Konsortiums ist es, eine intelligente Datenplattform als Basis für KI-Anwendungen in Planungs- und Ausführungsprozessen der Bauwirtschaft zu schaffen. Damit soll Bauen zukünftig transparenter, vorausschauender und unter Einbezug des Wissens aller Projektbeteiligten erfolgen. KI ermöglicht neue Wege, mit der hohen Fragmentierung in der Baubranche umzugehen und das Datenmanagement zu verbessern. Sie kann heterogene und dezentrale Daten maschinell lesbar machen und über Unternehmensgrenzen hinweg verknüpfen.

Mitglieder des Konsortium sind neben Goldbeck und dem Institut für Technologie und Management im Baubetrieb (TMB) unter anderem das Karlsruher Service Research Institute (KSRI) des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT), das CyberForum und FARO Technologies. Bei der Eröffnungsfeier des neuen BMWi-Forums Digitale Technologien am 19. September 2019 in Berlin wurden die Gewinner ausgezeichnet. Weitere Informationen: http://sdac.tech/

Bildzeile

 Von links: Dr.-Ing. Christoph Sievering (GÜB e.V.), Maximilian Schütz (Goldbeck GmbH), Svenja Oprach (KIT), Prof. Dr. Shervin Haghsheno (KIT), Georg Müller (digitales bauen GmbH), Prof. Dr. Gerhard Satzger (KIT)

Copyright: BMWi/Bildkraftwerk Kurc

Weitere Nachrichten

Alle Nachrichten

GOLDBECK RHOMBERG baut für Gebrüder Weiss in Graz

Spatenstich in Kalsdorf: Industriebauspezialist unterstützt Transportunternehmen mit neuem Logistikzentrum.

Schüco und GOLDBECK feiern 40jährige Partnerschaft im Metallbau

Seit 1980 arbeiten die zwei ostwestfälischen Familienunternehmen im Bereich Metallbau zusammen. Heute produziert GOLDBECK pro Woche mehr als 500 Fenster- und Türelemente mit Schüco Systemtechnik. Eine Erfolgsgeschichte, die gestern anlässlich des...

Weitere Themen

Goldbeck respektiert Ihre Privatsphäre

Sie haben in den Cookie-Einstellungen angegeben, keine externen Medien anzeigen zu wollen. Daher können wir diesen Inhalt leider nicht ausgeben.

Sie können diese Einstellung jederzeit ändern unter goldbeck.de/datenschutz