20.02.2020 | Technische Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Digitales Bauen: GOLDBECK und Schüco stiften Professur

 

Gemeinsames Planen in der Cloud, Robotertechnologie auf der Baustelle oder die Überwachung vom Baufortschritt via Drohne: Die Digitalisierung ist in der Bauindustrie angekommen. Um Studierende umfassend mit dem digitalen Bauen vertraut zu machen, haben die Unternehmen Goldbeck und Schüco eine Stiftungsprofessur für „Digitales Bauen“ an der Technischen Hochschule Ostwestfalen-Lippe ins Leben gerufen.

Digitale Planung und der Einsatz von Robotern beim Fertigen von Bauteilen sind keine Sience-Fiction mehr. „Digitale Technologien werden Architektur und Baubranche in den nächsten Jahren maßgeblich bestimmen“, sagt Professor Dr.–Ing. Christoph Nolte, Dekan des Fachbereichs Bauingenieurwesen der TH OWL. Der Fachbereich schafft deshalb eine Professur für „Digitales Bauen“. Sie wird fünf Jahre lang von den Unternehmen Goldbeck und Schüco getragen.

Frisch berufen auf die neue Stelle ist Professor Dr.-Ing. Nikolai Gerzen. Gerzen ist studierter Bauingenieur und hat im Bereich der Simulation und computergestützten Optimierung von tragenden Strukturen promoviert. Bis zum Antritt seiner Professur war er bei einem internationalen Software-Unternehmen im Bereich Forschung und Entwicklung tätig. „Digitalisierung ist eine Chance, das Planen und Fertigen von Bauwerken optimal zu gestalten und so Ressourcen schonend einzusetzen.“ Schwerpunkte seiner Lehr- und Forschungstätigkeit werden unter anderem die digitale Produktion von Bauteilen aber auch das vernetzte Planen und Bewirtschaften von Gebäuden mithilfe von Software sein, das sogenannte Building Information Modeling (BIM).

„Wir wollen unsere Absolventen optimal auf den digitalen Wandel im Bauwesen vorbereiten und sie auf breiter Basis im Studium qualifizieren“, sagt Dekan Professor Christoph Nolte.

Zwischen der TH OWL und den Stifter-Unternehmen besteht seit Jahren eine enge Kooperation in Bezug auf die digitalen Entwicklungen in der Baubranche. „Wir gehen im Bereich der digitalen Planungs – und Automatisierungsmethoden mit großen Schritten voran und erhoffen uns von der neuen Professur frische Ideen zu den vielfältigen Möglichkeiten, die mit der Digitalisierung der Baubranche einhergehen“, so Jan-Hendrik Goldbeck, geschäftsführender Gesellschafter der Goldbeck GmbH. Goldbeck zählt zu den führenden Bauunternehmen Deutschlands und konzipiert, baut und revitalisiert Gebäude für Produktion und Logistik, Büroarbeit, Handel, Wohnen und Parken.

Für Prof. Dr.-Ing. Winfried Heusler, Senior Vice President Global Building der Schüco International KG, ist die Professur eine Investition in die Zukunft: „Die Baubranche ist im Umbruch und bietet hochqualifizierten Ingenieurinnen und Ingenieuren künftig attraktive Aufgaben. Die Stiftungsprofessur soll die besten Studierenden für die neuen Technologien und Prozesse begeistern.“ Patric de Hair, Co-Founder und CEO von Plan.One sowie Head of Digital Innovation Lab bei Schüco, hat beim Thema Digitalisierung die Transformation des Wertschöpfungsprozesses im Blick: „Digitales Planen und Bauen verändert die Rollen und Anforderungen sämtlicher baubeteiligter Akteure. Ziel ist es, die Studierenden bestmöglich auf die sich dadurch ergebenen Chancen und Risiken vorzubereiten.“

Die Schüco Gruppe entwickelt und vertreibt Systemlösungen für Fenster, Türen und Fassaden für Wohn- und Arbeitsgebäude. Darüber hinaus bietet der Gebäudehüllenspezialist Beratung und digitale Lösungen für alle Phasen eines Bauprojektes an.

 

Quelle: https://www.th-owl.de/th-news/artikel/detail/digitales-bauen-goldbeck-und-schueco-stiften-professur/

Weitere Info: schueco.de

Weitere Nachrichten

Alle Nachrichten

GOLDBECK RHOMBERG baut für Gebrüder Weiss in Graz

Spatenstich in Kalsdorf: Industriebauspezialist unterstützt Transportunternehmen mit neuem Logistikzentrum.

Schüco und GOLDBECK feiern 40jährige Partnerschaft im Metallbau

Seit 1980 arbeiten die zwei ostwestfälischen Familienunternehmen im Bereich Metallbau zusammen. Heute produziert GOLDBECK pro Woche mehr als 500 Fenster- und Türelemente mit Schüco Systemtechnik. Eine Erfolgsgeschichte, die gestern anlässlich des...

Weitere Themen

Goldbeck respektiert Ihre Privatsphäre

Sie haben in den Cookie-Einstellungen angegeben, keine externen Medien anzeigen zu wollen. Daher können wir diesen Inhalt leider nicht ausgeben.

Sie können diese Einstellung jederzeit ändern unter goldbeck.de/datenschutz