In Drei Schritten Zum smart Metering

  • Technische
    Ausbildungsberufe
  • Kaufmännische
    Ausbildungsberufe
  • Bauleiter:innen
  • Bauzeichner:in

    Während deiner Ausbildung zum/r Bauzeichner:in erhältst du einen umfassenden Einblick in unsere Bauprozesse. Du lernst, wie erste Skizzen mittels CAD-Programmen in bautechnische Zeichnungen umgesetzt werden. CAD steht übrigens für „computer aided design“. – Die damit gemeinten Computerprogramme ermöglichen eine digitale 3D-Darstellung von geplanten Gebäuden. Auf Grundlage dieser zeichnerischen Arbeit berechnest du dann z. B. auch den Bedarf an Baustoffen. Deine überbetriebliche Ausbildung findet in den Bereichen Beton- und Stahlbau, Mauerwerksbau, Holzbau sowie in den Ausbaugewerken (z. B. Mal- und Lackierarbeiten, Fliesen- oder auch Heizungs- und Sanitärarbeiten) statt. Die Ausbildung zum/r Bauzeichner:in vereint kreative und technische Aspekte – und die digitalen Möglichkeiten spielen hierbei eine immer größere Rolle.  

    • Fachrichtungen: Architektur, Ingenieurbau
    • Ausbildungsstandorte: Bielefeld, Düsseldorf, Mannheim, Plauen, München, Rosenheim 
    • Ausbildungsdauer: 3 Jahre
    • Benötigter Abschluss: mind. Realschulabschluss (bzw. mittlere Reife)
  • Technische:r Systemplaner:in

    Als technische:r Systemplaner:in gibst du mit deinen technischen Zeichnungen vor, wie bestimmte Bauteile von Gebäuden produziert bzw. auf der Baustelle montiert werden sollen. Dabei konstruierst du mithilfe von CAD-Programmen Bauteile aus Aluminium, Stahl, Feinblech sowie Beton und versiehst sie mit den richtigen Maßen und Daten. CAD steht übrigens für „computer aided design“. – Die damit gemeinten Computerprogramme ermöglichen eine digitale 3D-Darstellung von geplanten Gebäuden. In der Praxisphase erlebst du dann hautnah, wie die Bauteile nach deinen Zeichnungen produziert werden. Neben den technischen Zeichnungen erstellst du auch Stücklisten und Berechnungen für die Baustelle. Je nach Schwerpunkt der Ausbildung konstruierst du alternativ Lüftungen, Heizungs- und Sanitäreinrichtungen, elektrotechnische Anlagen oder auch Bauteile aus Stahl, Metall und Glas. 

    • Fachrichtungen: Versorgungs- und Ausrüstungstechnik, Elektrotechnische Systeme, Stahl- und Metallbautechnik 
    • Ausbildungsstandorte: Bielefeld, Mannheim, Plauen, München
    • Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre
    • Benötigter Abschluss: mind. Realschulabschluss (bzw. mittlere Reife)
  • Fachinformatiker:in – Systemintegration

    Als Fachinformatiker:in mit der Fachrichtung Systemintegration bist du sowohl für die Hardware (z. B. Laptop, Drucker, Telefon) als auch für die Software verantwortlich. Du analysierst die Bedürfnisse und Anforderungen deiner Kolleg:innen im Unternehmen und entscheidest, welche Hard- und Software zum Einsatz kommt. Dabei hast du immer im Blick, welche Server und Netzwerke eingebunden werden müssen. Die regelmäßige Durchführung von Updates und Wartungsarbeiten gehören ebenso zu deinen Aufgaben, wie der User-Support. Hier stellst du als IT-Expert:in sicher, dass deine Kolleg:innen bei Problemen mit Hard- oder Software schnelle Hilfe bekommen. 

    • Ausbildungsstandorte: Bielefeld, Plauen
    • Ausbildungsdauer: 3 Jahre
    • Benötigter Abschluss: Mittlere Reife

Gewerbliche Ausbildung

Du möchtest einen gewerblichen Ausbildungsberuf ergreifen? Dann informiere dich hier über die Möglichkeiten bei GOLDBECK.
  • Gewerbliche Ausbildungsberufe
  • Konstruktionsmechaniker:in

    Während deiner Ausbildung zum/zur Konstruktionsmechaniker:in entwickelst du dich zum/zur Expert:in in der Be- und Verarbeitung von Stahl und Metall. Du startest mit einer Praxisphase in unserer Lehrwerkstatt und lernst zunächst die Grundlagen der Stahl- und Metallverarbeitung kennen (z. B. Biegen, Feilen, Schweißen, Prüfen und Messen) und wie man komplexe technische Zeichnungen liest. Anschließend geht es dann in die Praxis und du arbeitest aktiv an verschiedenen Stationen in unserer Produktion mit. Du erlebst, wie aus Rohmaterial Bauteile für unsere Gebäude entstehen und lernst verschiedene Anlagen und Maschinen, wie z. B. CNC-Sägemaschinen oder Roboterschweißanlagen, kennen.

    Diese Erfahrungen werden durch überbetriebliche Phasen ergänzt, bei denen du mehr zu den Bereichen “Montage” oder

  • Industriemechaniker:in

    Als Industriemechaniker:in stellst du sicher, dass Maschinen und Anlagen in der Produktion betriebsbereit sind. Zum einen baust du neue Maschinen auf und nimmst sie in Betrieb, zum anderen wartest du sie auch regelmäßig, damit eine störungsfreie Produktion garantiert ist. Bei der Errichtung neuer Maschinen fertigst du mithilfe von CNC-Anlagen Bauteile an oder setzt bereits fertige Bauteile zusammen. Dabei sind neben “Standardwerkzeug” auch moderne Messinstrumente deine täglichen Begleiter. Sollte dennoch einmal eine Maschine defekt sein, bist du schnell da und übernimmst die Reparatur.

    • Ausbildungsstandorte: Bielefeld, Hamm
    • Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre
    • Benötigter Abschluss: mind. Hauptschulabschluss
  • Beton-/Stahlbetonbauer:in

    Als Beton-/Stahlbetonbauer:in fertigst du anhand von Bauplänen zunächst Stahlkonstruktionen an, die später zur Verstärkung des Betons dienen – sogenannte Bewehrungen. Die Bewehrungskörbe baust du anschließend in Schalungen ein, in die dann der Beton gegossen wird. Da du handwerklich geschickt bist, arbeitest du mit vielen unterschiedlichen Werkstoffen. Auch die Überprüfung und Nachbehandlung der Betonmischung gehören zu deinen Aufgaben. Die von dir hergestellten Bauteile werden dann zu den Baustellen transportiert und lassen z. B. Parkhäuser in die Höhe wachsen. In den ersten zwei Jahren deiner Ausbildung durchläufst du den allgemeinen Teil und bist dann Hochbaufacharbeiter:in. Im dritten Jahr folgt die Spezialisierung zum/zur Beton- und Stahlbetonbauer:in. 

    • Ausbildungsstandorte: Hamm
    • Au