Nachhaltigkeit

Eine Frage der Balance.

Nachhaltigkeit ist eine Frage des Gleichgewichts. Es geht darum, den Blick von einer kurzfristigen Wahrnehmung auf langfristige Zusammenhänge zu lenken. Der Faktor Zeit ist entscheidend, denn er verändert die Dimensionen unseres Handelns – und auch die unseres Nichthandelns. Als Familienunternehmen ist uns die langfristige Perspektive vertraut. Wer ein Lebenswerk erhalten, wachsen lassen und für weitere Generationen bewahren will, der darf nicht in Quartalszahlen denken. Wir denken und handeln nachhaltig, im Ökonomischen, Ökologischen und Sozialen. Wir nehmen die Verantwortung gegenüber unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, unseren Geschäftspartnern, der Gesellschaft und der Umwelt ernst.

Unser Standpunkt: Der Baubranche kommt eine besondere Verantwortung zu. Ein signifikanter Anteil der heute emittier­ten Treibhausgase stammt von Gebäuden, noch höher ist der Anteil ihres weltweiten Energieverbrauchs. Mit unseren innovativen technologischen Möglichkeiten setzen wir uns in unserem Fachgebiet für nachhaltige Verbesserungen ein – sowohl bei der Entwicklung unserer Gebäude als auch unter­nehmensintern. Denn in punkto Nachhaltigkeit greifen Lebens­- und Arbeitsbereiche ineinander: Nachhaltiges Denken ist ganzheitliches Denken. 

"Wir übernehmen Verantwortung für die Nachhaltigkeit unseres Handelns, im unternehmerischen, ökologischen und sozialen Bereich."
GOLDBECK Unternehmensleitlinie
Die GOLDBECK Systeme für Bürogebäude und Hallen sind von der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) mit einem Mehrfachzertifikat ausgezeichnet worden. Alle Projekte, die innerhalb der zertifizierten Baubeschreibungen realisiert werden, erhalten damit nach Einreichung und Prüfung der relevanten Daten ein individuelles DGNB-Zertifikat.

Ökologie - Ausgezeichnete Nachhaltigkeit.

Ökologisches Handeln zahlt sich aus: Mit unserer Art zu bauen, mit systematisierten vorgefertigten Elementen, reali­sieren wir besonders energieeffiziente Gebäude. Um jede neue Immobilie optimal zu gestalten, setzen wir in der Pla­nungsphase auf Gebäudesimulation und können so Ver­brauchswerte realitätsnah vorhersagen. Das Gebäude wird als dreidimensionales Modell inmitten der künftigen Nachbarschaft abgebildet. Vom Aprilwetter bis zur tief stehenden Wintersonne lassen sich solare Einstrahlungen und Witte­rungseinflüsse den Jahreszeiten entsprechend darstellen.

Für eine optimierte Energieversorgung werden Faktoren wie der geografische Standort, die Ausrichtung, die Fassade und der Anteil der Fensterflächen genau unter die Lupe genommen. Das Ergebnis ist ein effizienter Einsatz von Heizung, Kühlung und Lüftung sowie von Beleuchtung und Verschattung. Auch die energetische Sanierung bestehender Gebäude füh­ren wir erfolgreich durch. Mit dem Einsatz moderner Technik erzielen wir oftmals Neubau­ Niveau und erreichen nahezu Passivhaus-­Standard, wie das Beispiel des Schulzentrums im nordrhein­westfälischen Marienheide zeigt. Dort kombi­nierte GOLDBECK eine Dach­ Photovoltaikanlage mit einem gasbetriebenen Blockheizkraftwerk und wurde dafür mit dem Intersolar Award 2014 ausgezeichnet. Die Begründung: Die beiden Technologien ergänzen einander perfekt. GOLDBECK bekam 2014 außerdem als erstes Unternehmen ein DGNB­ Mehrfachzertifikat für Büro­ und Verwaltungsgebäude von der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB). Jede Immobilie, die auf Basis der hierfür definierten Baube­schreibung erstellt wird, ist zukünftig automatisch vorzerti­fiziert. Für die Auszeichnung werden ökonomische, ökolo­gische, technische und soziokulturelle Faktoren geprüft und bewertet.

Ein Mehrfachzertifikat hatte GOLDBECK bereits 2012 für das Logistikhallen­ System erhalten. Wer möchte, kann seine Immobilie mit uns darüber hinaus klimaneutral errichten: In Zusammenarbeit mit „Climate Partner“ wird die Menge an Treibhausgasen, die bei der Realisierung der jeweiligen Immobilie entsteht, ermittelt und über ein Enga­gement bei zertifizierten Klimaprojekten ausgeglichen – 100 % klimaneutrales Bauen. Und der Weg der Nachhaltigkeit wird, auch wenn es um die effiziente Bewirtschaftung von Gebäu­den geht, konsequent weitergeführt. Mit dem GOLDBECK EnergieMonitor bieten wir eine Technologie für Neubau­ und Bestandsimmobilien, die Verbrauchswerte erfasst und Schwachstellen sichtbar macht. Mithilfe dieser Analyse las­sen sich maßgeschneiderte Handlungsempfehlungen zur Optimierung der Gebäudetechnik im realen Betrieb erarbeiten.

Mitarbeiter beschäftigt GOLDBECK aktuell

Ökonomie - Unabhängigkeit wahren, Arbeitsplätze sichern.

GOLDBECK ist ein durch und durch unabhängiges Unternehmen. An seiner Spitze steht die Familie, die auch in zweiter Genera­tion in der Geschäftsführung tätig ist. GOLDBECK ist finanziell solide aufgestellt und hat damit den Freiraum, der für nachhal­tiges unternehmerisches Handeln erforderlich ist. Unterneh­menswachstum wird heute oft kontrovers diskutiert. Unser Standpunkt: Das Wachstum unseres Unternehmens ist die Folge guter Produkte und Dienstleistungen, die von unseren Kunden wertgeschätzt werden. Quantitatives Wachstum ist deshalb für uns kein Wert an sich – wohl aber qualitatives Wachstum. Wir wollen als attraktiver und sicherer Arbeitgeber den Menschen, die für uns tätig sind, vielfältige Möglichkei­ten zur persönlichen und beruflichen Weiterentwicklung geben. Und wir wollen unser Leistungsspektrum im Dienst unserer Kunden kontinuierlich erweitern und vertiefen. 

Soziales - Gemeinsam sind wir GOLDBECK

Respekt und Fairness gelten uns als wesentliche Maximen. Wir sind untereinander wohlwollend, offen und kritikfähig. Jeder Mitarbeiter und jeder Geschäftspartner wird unabhängig von Herkunft und Funktion wertgeschätzt. Diese Grundsätze haben wir in unserer Unternehmensleitlinien festgeschrieben. Als gemeinsame Werte sind sie das Fundament für unser Miteinander. Wir fördern unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, damit sie ihre Chancen für die persönliche und berufliche Weiterentwicklung nutzen können. Wir fordern sie, weil wir gemeinsam für unsere Kunden eine optimale Leistung erbringen wollen. Und wir übertragen Verantwortung, weil nur so die notwendigen Freiräume für selbstständiges und erfüllendes Arbeiten gegeben sind. Unsere soziale Verantwortung endet nicht am Firmentor. Seit 2009 engagiert sich die GOLDBECK Stiftung für Bildung,Kultur und Soziales. Sie finanziert die Stiftungsprofessur "Entwerfen und Nachhaltiges Bauen" an der Technischen Universität Darmstadt. Über eine Kooperation mit der Stiftung Studienfonds OWL fördert sie darüber hinaus leistungsstarke und motivierte Studierende in der Region Ostwestfalen. All das ist nur möglich, weil engagierte Menschen sich täglich für die gemeinsamen Werte und angestrebten Leistungen einsetzen. Den persönlichen Einsatz unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wissen wir sehr zu schätzen. Wir sind uns darüber im Klaren, dass ein solches überdurchschnittliches Engagement und gemeinsames Werteverständnis heute keine Selbstverständlichkeit sind. Und sagen dafür Danke.

Weitere Themen